Praktische Pferdetipps, die Sie kennen müssen…

Laden...

Jedem Pferdeeigentümer ist anzuraten, ein Erste-Hilfe-Set im Stall zu haben. Sie sollten gut auf eventuelle Unfälle Ihres Pferdes vorbereitet sein.
Ein Unfall passiert schnell und meist dann wenn man am wenigsten damit rechnet.
Für Ihr Pferd ist es von großer Wichtigkeit, dass Sie in dem akuten Stadium schnell handeln können, somit Schlimmerem vorbeugen können und den Genesungsprozess der Wunde bzw. der Verletzung vorantreiben können.
Selbstverständlich ist nicht immer ein Tierarzt im Stall und zudem fordern die meisten Unfälle auch eine adäquate Behandlung bis zum Ankunft des Tierarztes.

Es ist wichtig, dass Sie lernen zu erkennen, wann das Verhalten Ihres Pferdes nicht normal ist.
Das bedeutet, dass Sie das normale Verhalten Ihres Pferdes gut beobachten müssen.
Das Verhalten vor und während des Essens, die Geschwindigkeit mit der das Pferd isst, das Verhalten im Stall, Urinieren, Stuhlgang und alles andere, was Ihnen bei der täglichen Pflege Ihres Pferdes auffällt.
Wenn Sie das Normalverhalten Ihres Pferdes kennen, sehen Sie es auch wenn Ihr Pferd sich ungewöhnlich verhält oder sich ein Problem entwickelt.

Normale Körperwerte eines ausgewachsenen Pferdes

Körpertemperatur:37.4 - 38 °C
Atmung:8 bis 20 Atemzüge pro Minute
Herzschlag:30 – 50 Schläge pro Minute, je nach Größe Ihres Pferdes.

Seien Sie vorbereitet:

Halten Sie die folgenden Daten immer bereit:

* Die Nummer Ihres Tierarztes
* Die Nummer Ihres Hufschmieds
* Versichertennummer
* Pferdepass

Essenzielle Produkte, die jeder Pferdebesitzer im Stall haben muss, um das Pferd somit in akuten Notfällen behandeln zu können.

Erste Hilfe-Produkte
Thermometer
Gamgee Wundverband
Kompressen
Betadine Shampoo / Betadine Lösung / Betadine Scrub
Bandagen (elastisch und selbstklebend) Vtrap
Scharfe Schere
Antiseptische Creme/ Salbe
Wundpuder (fliegenabwehrend)
Sauberer Eimer
Handtücher
Seife
Insektizide wie Läusepuder und fliegenabwehrendes Spray
Animalintex
Arnica Gel gegen Schwellungen
Wundspray
Latex Handschuhe
Colosan (Hilfsmittel gegen Bauchkrämpfe)
Instant Cold Kompresse
Spritzen (auch zur Reinigung der Wunde zu verwenden)

Situationen, die eventuelle eine Notbehandlung verlangen

Wunden

Hierzu gehören auch offene Wunden, Schürfwunden und Prellungen.
Zur Vermeidung zusätzlicher Wunden, sollten Sie Ihr Pferd an einen sicheren Ort bringen.
Reinigen Sie die Wunde Ihres Pferdes mit sauberem (evtl. fließendem) Wasser, um somit den Infektionsdruck und die Schwellung zu lindern.

Schätzen Sie den Schweregrad der Wunde ein, fotografieren sie diese und rufen Sie Ihren Tierarzt an wenn:

* Weiterhin viel Blut fließt
* Die Wunde sich nahe am Gelenk befindet
* Die Wunde stark verschmutzt und infiziert ist

Wenn die Wunde Ihres Pferde genäht werden muss, sollte der Tierarzt dies schnellst möglich tun und sollten keine Salben oder Cremes auf die Wunde geschmiert werden.

Vorgehensweise bei kleinen Wunden

1. Reinigen Sie die Wunde unter Zuhilfenahme von Watte und antiseptischer Wundlösungen.
2. Schneiden oder rasieren Sie das Haar um die Wunde herum ab.
3. Tragen Sie eine kleine Menge der antiseptischen Creme oder Salbe auf.
4. Befestigen Sie die Gamgee Bandage sofern nötig, achten Sie aber darauf, diese nicht zu eng anzulegen.
5. Beurteilen und Wechseln Sie die Bandage täglich

Kolik oder Bauchweh

Eine Kolik hat viele Ursachen.
In einigen Fällen tritt der Genesungsprozess durch die gute Pflege des Besitzers ein.

Zeichen einer leichter Kolik:

* Scharren mit den Vorderbeinen
* Kopfdrehen in Richtung des Bauchs
* Umherdrehen und Unruhe im Stall oder auf der Weide
* Beißen oder Stöße gegen den Bauch
* Liegen

Zeichen einer ernsten Kolik:

* Gewaltsames Scharren
* Mühe mit dem Aufstehen aus dem Liegen
* Wälzen, Versuch auf dem Rücken zu liegen
* Starke Unruhe
* Schwitzen
* Schnelle Atmung
* Hoher Herzschlag (mehr als 52 Schläge pro Minute)
* Stöhnen

Vorgehensweise bei einer Kolik:

Rufen Sie sofort Ihren Tierarzt an
Bei einer leichten Kolik sollten Sie Ihren Tierarzt anrufen sobald die Symptome zunehmen oder wenn nach 45 Minuten noch keine Besserung aufgetreten ist
Wenn möglich gehen Sie ein paar Schritte mit Ihrem Pferd um somit den Verdauungsprozess in Gang zu bringen
Sorgen Sie dafür, dass Ihr Pferd sich nicht wälzt!Ihr Pferd kann sich beim Wälzen verletzen.

Produkte, die Koliksymptome lindern können:

* Colosan
* Paraffinöl

Shall we send you a message when we have discounts available?

Remind me later

Thank you! Please check your email inbox to confirm.

Oops! Notifications are disabled.

© 2021 DocHorse. All Rights Reserved.