Beinschutz

Laden...

Artikel 1-20 von 148

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Back on Track Hufglocken
    42,00 €
  2. Back on Track Arbeitsgamaschen Supreme
    107,00 €
  3. Eskadron Tendon Boots Air
    88,95 €
  4. BR Gamaschen
    24,95 €
  5. Eskadron Stable Bandages
    21,95 €
  6. Eskadron Bandages Climatex
    49,95 €

Artikel 1-20 von 148

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Bei DocHorse finden Sie ein sorgfältig ausgewähltes Sortiment an Beinschützern für Ihr Pferd. Wir haben für jede Disziplin und Aktivität einen geeigneten Beinschutz. Die Wahl des richtigen Beinschützers hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Zum Beispiel, wie groß ist das Verletzungsrisiko und bei welcher Aktivität möchten Sie den Beinschützer verwenden. Wenn ein hohes Verletzungsrisiko besteht, wie z.B. beim Geländereiten oder Springen, ist es am besten, eine stabile Gamasche zu wählen. Ist das Verletzungsrisiko geringer, wie z.B. bei einem täglichen Training auf dem Reitplatz, reicht ein Beinschutz aus weicherem Material aus.

Ganz gleich, für welche Art von Beinschützern Sie sich entscheiden, achten Sie immer darauf, dass die Passform gut ist und dass der Schützer aus gutem Material besteht. Es ist besser, 1 gutes Paar Gamaschen im Schrank zu haben als 10 Paar, die einfach nicht bequem sind. Es ist wichtig, dass Ihr Pferd in seiner Bewegung nicht behindert wird. Ein schlechtsitzender Beinschutz kann Wunden und Scheuerstellen verursachen.

Verschiedene Arten von Beinschützern

Gamaschen sind die am häufigsten verwendeten Beinschützer für Pferde. Eine Gamasche bietet seitlichen und hinteren Beinschutz. Eine Gamasche besteht aus Kunststoff oder Leder. Die Innenseite der Gamaschen besteht oft aus Neopren oder Fell. Pelzgamaschen sind extra weich für das Bein und verteilen den Druck besser. Gamaschen sind mit einem Klettverschluss oder mit einem Knopfverschluss erhältlich. Gamaschen werden vor allem für die Vorderbeine verwendet und eignen sich für das tägliche Training, zum Springen und für den Einsatz in der Führanlage oder auf dem Paddock.

Neben Gamaschen gibt es auch 3-in-1-Schützer, diese heißen Dressurgamaschen. Diese Gamaschen schließen sich um das Bein und sind aus weichem Material wie Neopren oder Leder gefertigt. Ein Vorteil dieser Gamaschen ist, dass sie kaum drücken, da sie aus einem flexiblen Material bestehen. Diese Arten von Beinschützern werden am häufigsten für das tägliche Dressurtraining verwendet. 3-in-1-Gamaschen können sowohl für Vorder- als auch für Hinterbeine verwendet werden.

Wenn Sie auf der Suche nach Beinschützern für die Weide sind, empfehlen wir die Verwendung von atmungsaktiven und luftdurchlässigen Gamaschen. Die luftdurchlässigen Compositi-Gamaschen sind teilweise offen, sodass die Beine nie zu warm werden können, diese Gamaschen sind super geeignet für die Wiese.

Es gibt auch spezielle Gelände- und Vielseitigkeitsschützer. Geländegamaschen bieten einen Rundumschutz für Vorder- und Hinterbeine und enthalten einen verhärteten Teil an den Vorderbeinen. Geländegamaschen sind ziemlich harte Beinschützer und daher weniger komfortabel als normale Gamaschen, aber da das Verletzungsrisiko bei einem Vielseitigkeitsturnier hoch ist, ist es notwendig, Geländegamaschen zu verwenden.

Wenn Ihr Pferd sich manchmal mit den Hinterbeinen in die Fesselbeuge tritt, können Sie Hufglocken anziehen, um die Fessel zu schützen. Hufglocken sorgen auch dafür, dass Ihr Pferd seine Eisen nicht so schnell abtritt, aber achten Sie darauf, dass die Hufglocken hinten lang genug sind. Hufglocken werden auch häufig zum Longieren oder zum Laufen lassen auf der Koppel oder der Weide verwendet. Wenn Ihr Pferd eine empfindliche Haut hat, entscheiden Sie sich für Hufglocken mit Fell, diese sind extra weich.

Für die Hinterbeine des Pferdes können Sie Streichkappen oder Fesselkopfgamaschen verwenden. Eine Streichkappe schützt die Innenseite der Fessel am Hinterbein. Eine Fesselkopfgamasche schließt sich um die Fessel des Hinterbeins. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Hinterbeinschützer in Springprüfungen erlaubt sind. Für junge Pferde haben wir spezielle Streichkappen, die bei Jungpferdeprüfungen verwendet werden können.

Bandagen können sowohl für Vorder- als auch für Hinterbeine verwendet werden. Bandagen können immer in Kombination mit einer Unterlage verwendet werden. Bandagen für den Reitsport werden aus Vlies hergestellt. Dieser kann recht warm werden, wodurch Bandagen nicht oft verwendet werden. Es gibt auch spezielle Stallbandagen, diese Bandagen werden im Stall verwendet, um Schwellungen zu reduzieren.

Wenn Sie Ihr Pferd transportieren, können Sie sich dafür entscheiden, seine Beine während des Transports zu schützen. Transportgamaschen sind hohe Protektoren, die einen großen Teil des Beines schützen. Anstelle von Transportgamaschen können Sie auch große Bandagierunterlagen in Kombination mit Bandagen verwenden, um die Beine zu schützen.

Wir haben alle Protektoren aus unserem Sortiment an mehreren Pferden ausprobiert, sodass wir alle Vor- und Nachteile aller Beinschützer kennen. Wollen Sie wissen, welche Beinschützer für Ihr Pferd am besten geeignet ist? Bitte kontaktieren Sie Charlotte. Charlotte kann Sie gut beraten und gemeinsam mit Ihnen alle Vor- und Nachteile durchgehen, damit Sie den richtigen Beinschutz für Ihr Pferd finden.

Shall we send you a message when we have discounts available?

Remind me later

Thank you! Please check your email inbox to confirm.

Oops! Notifications are disabled.

© 2020 DocHorse. All Rights Reserved.