Hufsohle & Strahl

Dochorse hat spezielle Pflegemittel im Programm, die für einen trockenen und harten Strahl sorgen. Wir führen unter anderem Pflegeprodukte von Absorbine, NAF, Hypozin und Ecostyle.

Beratung durch einen Spezialisten

Möchten Sie wissen, welches Produkt gegen Strahlfäule am besten für Ihr Pferd geeignet ist? Dann kontaktieren Sie bitte Charlotte.

15 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

15 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Strahlfäule

Strahlfäule ist eine häufige Erkrankung bei Pferden. Strahlfäule ist eine bakterielle Infektion des weichen dreieckigen Teils des Hufes, des Strahles. Insbesondere die Strahlfurchen sind ein perfekter Ort für die Ansiedlung von Bakterien.

Strahlfäule wird durch ein Bakterium verursacht, das in einer sauerstoffarmen Umgebung überleben kann. Wenn Ihr Pferd Strahlfäule hat, ist es wichtig, die Sohle und den Strahl trocken zu halten. Wenn die Sohle und der Strahl nass sind, werden sie weich, was dafür sorgt, dass die Bakterien leichter eindringen können. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Stall trocken und sauber ist und halten Sie auch die Hufe Ihres Pferdes so trocken wie möglich.

Wir bieten spezielle Pflegeprodukte an, die für einen trockenen und harten Strahl sorgen. Die meisten Pflegeprodukte trocknen den Strahl nur aus, dann scheint das Problem gelöst zu sein, aber sobald man sie nicht mehr benutzt, wird der Strahl sofort wieder weich und anfällig. Wählen Sie daher ein Produkt, das auch die Bakterien bekämpft, die die Fäulnis verursachen. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass das Problem wirklich angegangen wird. Hoefteer wird auch oft zur Pflege der Hufunterseite verwendet. Wir haben auch Hoeffteer in Sprayform.

Ein echter Bestseller ist das Hypozin. Hypozin ist eine weiße Paste, die Zinkoxid enthält. Zinkoxid hat eine trocknende Wirkung und schützt den Strahl vor Bakterien. Das Asborbine Frog & Sole ist ebenfalls sehr beliebt und wird oft von Hufschmieden empfohlen.

Zur Behandlung von schwerer Strahlfäule empfehlen wir, die Strahlfurche zweimal täglich mit einem Wattepad (und mit Hilfe eines Hufkratzers) trocken zu machen. Dann kann eine Flüssigkeit wie Absorbine Frog & Sole oder Cavalor Dry Feet auf eine Watte aufgetragen werden, die zwischen die Fesselbeuge und den Strahl gelegt wird, damit die Flüssigkeit richtig arbeiten kann. Nach einigen Tagen sollte eine Verbesserung auftreten. Wenn der Strahl so hart ist, dass die Watte nicht mehr stecken bleibt, können Sie die Flüssigkeit ohne die Watte auftragen.

Wollen Sie wissen, welches Produkt bei Strahlfäule am besten für Ihr Pferd geeignet ist? Bitte kontaktieren Sie unsere Spezialistin Charlotte.

Shall we send you a message when we have discounts available?

Remind me later

Thank you! Please check your email inbox to confirm.

Oops! Notifications are disabled.

© 2021 DocHorse. All Rights Reserved.